“Krankenhauskreise” seien “verwundert” über die Schilderung

“Krankenhauskreise” seien “verwundert” über die Schilderung der Verletzung durch die Polizei und deren Angaben, dass es eine “Notoperation” gegeben habe. Es habe einen Eingriff an der Ohrmuschel des Polizisten unter lokaler Betäubung gegeben.