Die Empörung, die sich an jeder zu am festmacht,

Die Empörung, die sich an jeder zu am festmacht, verlangt nichts anderes als bedingungslose Unterwerfung. Das ist null demokratisch, rechtsstaatlich oder bürgerlich. Es muss möglich sein, das eine zu kritisieren, ohne das andere zu rechtfertigen.